Alan Race - Wikipedia Mobile


Use Wikipedia with dynamical search help in all languages ...
English |German | Spanish | French

WonderworldWikipedia

Wikipedia - How to create a page

Alan Race (* 1951 in Stockton-on-Tees) ist ein englischer Theologe.[1] Race wurde am 10. Oktober 2007 zum Priester geweiht.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Race ist ein Schüler von John Hick. 1983 veröffentlichte er sein Schrift Christians and religious pluralism, in der er die Typologie von Exklusivismus, Inklusivismus und Pluralismus entwickelte, die seitdem Grundlage aller religionstheologischen Diskussionen geworden ist. 1988 gab er den Sammelband Theology against the nuclear horizon heraus. Race war Dekan des Postgraduiertenstudiums am St. Philip's Centre und Priester der St. Philip's Church in Leicester. Heute ist er Rektor der St Margaret’s Church in Lee, London. 2006 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Leicester University.

Er ist auch als Chefredakteur der internationalen Zeitschrift „Interreligious Insight“ tätig, die vom World Congress of Faiths (UK)[2] und Common Ground (USA) herausgegeben wird.

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Christians and Religious Pluralism: Patterns in the Christian Theology of Religions. Religious Studies (1984) 20 (3):515-516
  • Theology against the nuclear horizon. 1988

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Biographische Informationen auf fortress press zu Alan Race [3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 30 Years of the Theology of Religions Typology: Retrospective and Future Prospects Conference. The University of Winchester, UK 9th – 10th September 2013 ([1] auf www.sbg.ac.at) hier S. 3–4
  2. Original Webseite des World Congress of Faiths [2]/

DuckDuckGo

coinbase - Buy, trade, send, receive and convert cryptocurrencies

investopedia - how does bitcoin mining work

Andere Versionen: Mobilpedia | Sick Universe